nox NachtExpress unterzeichnet Diversity Charta

Mit der Unterzeichnung der Diversity Charta ist nox NachtExpress einen weiteren, wichtigen Schritt gegangen, um die Vielfalt im Unternehmen zu stärken. Gleichzeitig geht das Unternehmen die Selbstverpflichtung ein, eine von Respekt und Wertschätzung geprägte Unternehmenskultur zu pflegen, alle Mitarbeiter*innen gleichermaßen wertzuschätzen und ihre Vielfalt anzuerkennen. So sollen die Potenziale aller Mitarbeiter*innen besser berücksichtigt und gewinnbringend eingesetzt werden.

Dies geschieht bereits heute, wie zahlreiche Beispiele belegen. So arbeiten bei nox NachtExpress in den unterschiedlichsten Bereichen und Ebenen Menschen mit verschiedenen nationalen und kulturellen Hintergründen. Langzeitarbeitslose und Menschen mit Einschränkungen werden ebenso gefördert, wie Quereinsteiger, die ihre Erfahrungen aus anderen Berufen mit einbringen. Auch Frauen in Führungspositionen oder das Angebot von Teilzeit-Arbeitsmodellen sind für den europäischen Marktführer im Nachtexpress selbstverständlich.

„Die Logistik ist international und verbindet Menschen über Landesgrenzen, aber auch über kulturelle Grenzen hinaus“, so Donald Pilz, CEO von nox NachtExpress. „Für uns ist es deshalb selbstverständlich, dass wir dieser Vielfalt auch in unserem Unternehmen Platz einräumen und sie fördern. Deshalb möchten wir das Thema Diversity bei uns noch weiter ausbauen und haben uns – als sichtbares Zeichen dafür – zur Unterzeichnung der Charta der Vielfalt entschlossen.“

Künftig wird nox NachtExpress zudem regelmäßig über die Aktivitäten und Fortschritte in Bezug auf die Förderung von Vielfalt und Wertschätzung intern und extern informieren, die Mitarbeiter*innen des Unternehmens stetig über den Mehrwehrt von Vielfalt aufklären und in die Umsetzung der Charta einbeziehen.

 

„Wir sind überzeugt davon, dass nur ein durch Vielfalt geprägtes Unternehmen langfristig und nachhaltig erfolgreich sein kann. Und genau diese Diversität macht uns heute bereits aus“, so Donald Pilz.