Die Zukunft der Logistik liegt in der Nacht – Erstes virtuelles Event mit der BVL Regionalgruppe Hamburg

Wie unterscheidet sich Nachtexpress von der klassischen express-Zustellung? Was passiert zwischen den frühen Abend-Stunden und dem Morgengrauen im nox-Depot Hamburg? Und weshalb rechnen die Verantwortlichen des europäischen Marktführers für die Zustellung vor Arbeitsbeginn für die Zukunft mit steigender Nachfrage?  – Diese und weitere Fragen wurden am 23. Juli bei dem Online-Event  „Die Zukunft der Logistik liegt in der Nacht“ beantwortet, zu der die BVL-Regionalgruppe Hamburg gemeinsam mit nox NachtExpress eingeladen hat.

Aufgrund des neuen Formats nahmen neben Gästen aus der Region Hamburg auch Teilnehmer aus dem gesamtem Bundesgebiet statt. Nach einigen technischen Schwierigkeiten, die mit hanseatischer Gelassenheit und Humor bewältigt wurden, konnten die Teilnehmer dank eines Videos hinter die Kulissen von nox in Glinde blicken. Sie bekamen Einblick in das Depot und die Prozesse dort. Anschließend erläuterte Jörg Arnskötter, General Manager Special Customer & Market Representative, die Vorteile der Zustellung vor Arbeitsbeginn für die Kunden und den städtischen Verkehr. Denn nachts sind die Straßen frei, die Zustellung erfolgt ohne Stau und große Umwege. Angesichts des zunehmenden städtischen Verkehrs und dem zunehmenden E-Commerce kann Nachtexpress die überlasteten Straßen nachhaltig entlasten- Gleichzeitig profitieren die Kunden von einer höheren Wertschöpfung. Denn  Service-Techniker und andere Empfänger von Nachtexpress-Sendungen können direkt bei Arbeitsbeginn durchstarten, ohne auf Ersatzteile warten zu müssen.

Die Teilnehmer nutzen die Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen – beispielsweise zu der Auffindbarkeit der Techniker-Fahrzeuge und die Schlüsselverwaltung, bevor das Event nach etwas über einer Stunde zu Ende ging.

Weitere virtuelle Events mit den Regionalgruppen der BVL sind geplant.